Rückblick: Ein Theaterworkshop mit Michal Nocon

„Es existiert keine Schauspieltechnik, nur ihre menschliche Verkörperung…“

 

Dass Theater nicht nur Spiel und Spaß bedeutet, sondern auch harte Arbeit sein kann und einen an die eigenen Grenzen bringen kann, durften 13 Akteure der Theatergruppe am eigenen Leibe erfahren.

An zwei Tagen im November 2014 lernten sie von Michal Nocon, wie wichtig es ist, Körper und Geist in Einklang zu bringen, um nicht bloß in eine Rolle zu schlüpfen, sondern eins mit der Figur auf der Bühne zu werden, ihr Leben einzuhauchen und den Zuschauer in eine andere Welt zu entführen.

Neben Atem- und Sprachübungen gab es auch Konzentrations- und Rhythmusübungen. Natürlich durfte neben so viel Praxis, die Theorie nicht fehlen, die Michal der Arbeit mit dem Text widmete. Hier lernten die Akteure, welch große Wirkung richtig gesetzte Pausen haben können.

Natürlich kam der Spaßfaktor bei dieser Veranstaltung nicht zu knapp. Die Improvisationsübung als Highlight des Workshops beförderte so manches verborgene Talent an die Oberfläche und sorgte für viele Lacher.

Michal Nocon wurde 1956 in Miechow/Polen geboren, studierte Pädagogik und Journalistik in Krakau, arbeitete 8 Jahre als Schauspieler und Regieassistent im Theater K.T.O. Krakau und machte 1985/86 sein Regie- und Schauspieldiplom in Krakau bzw. Warschau. Neben seinen Tätigkeiten als Dozent ist er als künstlerischer Leiter und Gründer des freien Theaters Actors‘ Studio Pulheim e.V. tätig und arbeitet daneben als freier Regisseur.

Schreibe einen Kommentar